Kennzeichnungspflicht



wir bitten euch zu beachten, dass ab dem 01. Oktober 2017 die neue Kennzeichnungspflicht für Flugmodelle ab 250g gilt.
Informationen hierüber im Bundesgesetzblatt und beim DMFV: Die neue Luftverkehrsordnung


Die Flugleiter werden angewiesen, ab diesem Zeitpunkt Stichproben zu nehmen. Es wird im Flugbuch ebenfalls dieser Hinweis sichtbar platziert.

Kenntnisnachweis am Flugplatz

Die Kurzfassung ist: Besorgt euch einen Kenntnisnachweis. Jeder braucht ihn.
Die Langfassung: Die Befreiung vom Kenntnisnachweis greift dann wenn ihr am Flugplatz unter Aufsicht eines Flugleiters fliegt (§21a Luftverkehrsordnung). Paradoxerweise dann für alle. Das gilt also auch für den Flugleiter weil dieser ja nicht fliegen darf (Im Fall das er fliegt ist ja der Stellvertreter der Flugleiter). Ohne Flugleiter benötigt jeder Pilot einen Kenntnisnachweis. Das gilt also immer wenn man alleine ist und auch für die ersten zwei Piloten am Flugplatz (sofern davon keiner den Flugleiter macht).

Kenntnisnachweis für "Wildflieger" jetzt online möglich



für alle Piloten, die auch mal abseits eines Modellflugplatzes fliegen, deren Modelle zwischen 2-5Kg wiegen oder über 100m hoch fliegen wollen, ist ab 01. Oktober 2017 ein Kenntnisnachweis erforderlich. Dieser kann ab sofort bei den großen Modellflugverbänden DAeC und DMFV online erworben werden. Die Links hierzu beim DAeC und DMFV